Scrum Basics: Impediments Backlog

Bei der Entwicklung eines Produktes oder einer Dienstleistung gibt es immer wieder Herausforderungen, die die Leistung und Lieferung durch das Scrum Team behindern können. Diese Herausforderungen sollten auf dem Impediments Backlog aufgezeichnet und priorisiert werden. Anschließend sollte der Scrum Master die Hindernisse so schnell wie möglich zu beseitigen.

Was ist ein Impediment?

Ein Impediment in Scrum ist ein Faktor, der das Entwicklungsteam bei der Herstellung einer Software im Sprint blockiert oder das Team an dem Erreichen eines intrinsischen Levels von Fortschritt hindert. Impediments sind Probleme, die über die Selbstorganisation eines Entwicklungsteams hinausgehen oder ein Ereignis, das Entwickler davon abhält ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Beispiele:

  • Impediments BacklogUnvorhersehbare und ungewollte Veränderungen in der Team-
  • Zusammenstellung
  • Zu viele unwichtige Meetings, an denen das Entwicklungsteam teilnehmen muss
  • Probleme mit der Tool-Bereitstellung für das Entwicklungsteam
  • Ein unerreichbarer oder unentschlossener Product Owner
  • Kranke Teammitglieder oder Stakeholder
  • Ungewollter Druck vom Management
  • Konflikte zwischen Teammitgliedern
  • Probleme mit Zulieferern
  • Mangel an Skills

Ein Impediment Backlog erstellen

Leider wird das Impediments Backlog oft übersehen und von Scrum-Team nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Ein Scrum Master sollte alles in seiner Macht Stehende tun, um sicherzustellen, dass nichts das Team daran hindert, sein Sprintziel zu erreichen. Sobald der Sprint im Gange ist, gibt es für den Scrum Master nichts Wichtigeres, als Hindernisse aus dem Impediments Backlog zu entfernen.

Aufnehmen

Die beste Möglichkeit, um Hindernisse zu sammeln, ist das Daily Scrum Hier können Hindernisse direkt im Impediments Backlog aufgezeichnet und nach dem Meeting detailliert besprochen werden.

Priorisieren

Sobald der Scrum Master genügend Informationen über jedes Hindernis hat, priorisiert er diese in Bezug auf alle vorhandenen Hindernisse.

Veröffentlichen

Um sicherzustellen, dass sich jeder der Probleme und Herausforderungen des Teams bewusst ist, sollte das Impediments Backlog zumindest dem Team und dem Produkteigentümer, aber noch besser allen Projektbeteiligten zur Verfügung stehen.

Handeln

Sobald alles aufgezeichnet und priorisiert ist, ist es Zeit für den Scrum Master, die Hindernisse mit der höchsten Priorität zu entfernen.

Informieren

Sobald das Hindernis beseitigt ist, aktualisiert der Scrum Master das Impediments Backlog und informiert alle Beteiligten.

Der Scrum Master als Impediment-Beseitiger

Laut Scrum Guide ist es eine Aufgabe des Scrum Masters dem Entwicklungsteam zu helfen, indem er Impediments beseitigt. Als Servant Leader hilft der Scrum Master dem Entwicklungsteam auf dem Weg in Richtung Selbstorganisation und cross-Funktionalität. Damit das Team sein volles Potential und seine Leistungsfähigkeiten ausschöpfen kann, ermutigt, unterstützt und befähigt der Scrum Master das Team. Hierzu muss der Scrum Master herausfinden ob sich bei einem Hindernis wirklich um ein Impediment handelt oder etwas, was das Entwicklungsteam selbst regeln kann. Impediments überschreiten die Selbstorganisationsfähigkeiten des Teams.

Hindernisse können den Fortschritt eines ansonsten gut funktionierenden Scrum Teams verlangsamen oder sogar stoppen. Wenn das Impediments Backlog im geheimnisvollen schwarzen Buch des Scrum Masters lebt, gibt ein Problem. Auch wenn es leer ist oder sich über lange Zeiträume nichts ändert. Wenn Sie ein ständig anwachsenes Impediment Backlog mit ativen Hindernissen haben oder wenn der Scrum Master alle Hindernisse selbst löst, gibt es auch ein Problem.

Sichtbarkeit

Hindernisse können auf ein Flipchart oder eine Karteikarte geschrieben und an einer Wand im Teamraum befestigt werden. Am Besten in in der Nähe des Taskboards. Jeder sollt die Hindernisse sehen können, besonders während des Daily Scrum. Einige der Hindernisse können wirklich schwer zu lösen sein. Diese zu verbergen, macht es sehr einfach, die Hindernisse zu ignorieren. Sie sichtbar zu machen, erzeugt Druck die Hindernisse zu lösen.

Suche nach Hindernissen

Es gibt kein Team ohne Hindernisse – jedes Team könnte schneller sein. Wenn Scrum Master keine Hindernisse kennen, tun Sie Ihre Arbeit nicht. Unerfahrene Scrum Teams erkennen oder benennen ihre Impediments oft nicht selbst, weswegen aktiv danach gesucht werden muss. Wenn es während des Daily Scrum keine Bewegung auf dem Taskboard gibt, ist es wahrscheinlich, dass es ein Hindernis gibt. Wenn auf dem Taskboard mehr Aufgaben „in Arbeit“ sind als Entwickler im Team, ist es ebenso wahrscheinlich, dass es ein Hindernis gibt. Fragen nach diesen Dingen ermöglichen es, Hindernisse zu entdecken.

Begrenzung

Es gibt verschiedene Strategien, um die Anzahl von Hindernissen zu begrenzen. Die eine ist, die Zeit zu begrenzen, die andere ist, die Anzahl der Hindernisse zu begrenzen.
Um die Zeit zu begrenzen, verwenden Sie eine strenge Regel, wie: „Ein Hindernis darf nur für maximal 24 Stunden bestehen.“ Danach muss es entweder aufgelöst oder vernichtet werden.
Um die Anzahl zu begrenzen, legt man ein Maximum fest. Beim Schreiben von Hindernissen auf Karteikarten und deren Befestigung an der Wand kann der Platz für die Karten begrenzt werden. So ist es nicht möglich, weitere Hindernisse an der Wand anzubringen. Wenn das Maximum an offenen Hindernissen erreicht ist und ein neues Hindernis entdeckt wird, muss man abwägen.

Fazit

Scrum Master sollten nicht alle Hindernisse selbst lösen, sondern gemeinsam mit dem Team herausfinden, welche Hindernisse es selbst lösen kann und welche Unterstützung benötigen. Im Laufe der Zeit soll das Team in der Lage sein, immer mehr Hindernisse aus eigener Kraft zu beseitigen. Delegieren Sie aber nicht einfach alle Hindernisse an das Team. Viele von ihnen werden für das Team zu schwer zu lösen sein. Die Hauptlektion, ist, dass man die Selbstorganisationsfähigkeiten des Entwicklungsteams fördern muss. Wenn jedes kleine Problem als ein Impediment angesehen wird, kann das Entwicklungsteam als Ganzes nicht wachsen.

Einen Überblick zur Serie Scrum Basics findest du hier: Scrum Basics: Alles auf einen Blick

Leave a Comment

Kurz mal quatschen

Gerade ist niemand online, aber wir freuen uns über jede Nachricht und antworten so schnell wie möglich!

Not readable? Change text. captcha txt